Ägypten

mundus informiert über Ägypten:

Lage: Im östlichen Nordafrika an der Grenze zum Mittleren Osten
Staatsform: Republik
Hauptstadt: Kairo
Regierungsform: Semipräsidentielle Demokratie
Größe: 1.0001.449 Quadratkilometer
Einwohnerzahl: ca. 100 Millionen (Stand 2020)
Klima: an der Nordküste Mittelmeerklima, im Süden und im Landesinneren trockenes Wüstenklima
Offizielle Amtssprache: Arabisch
Religionen: Staatlich anerkannt werden nur Muslime, Christen und Juden
Währung: Ägyptisches Pfund (EGP)
Zeitzone: UTC+2 Stunden

mundus nennt Gründe für eine Reise nach Ägypten:

  • Der Besuch der Zeugen einer der wichtigsten Hochkulturen der Menschheit
  • Die wundervolle Landschaft des Nil-Ufers
  • Freundliche, hilfsbereite Menschen
  • Vielseitiges Angebot: Kultur, Natur, Wellness, Abenteuer
  • Kurze Anreise (nur dreieinhalb Stunden Flugzeit)
  • Angenehmes Klima

 

mundus weiss die wichtigsten Sehenswürdigkeiten:

  • Die Hauptstadt Kairo mit den Pyramiden von Gizeh, dem weltberühmten (alten und bald neuem) Ägyptischem Museum, dem koptischen Viertel u.a.m.
  • Die Stadt Luxor mit dem Karnak- und dem Luxor-Tempel und dem Tal der Könige
  • Eine Nilkreuzfahrt (idealerweise von Norden nach Süden) mit Besuch der Tempel von Edfu, Esna und Kom Ombo
  • Die Stadt Assuan mit dem Staudamm, dem unfertigen Obelisken und der Insel Elephantine
  • Abu Simbel
  • Der versetzte Tempel von Philae

mundus kennt und empfiehlt darüber hinaus:

  • Die Pyramiden von Sakkara
  • Das Tal der Königinnen und das Tal der Edlen in Luxor
  • Eine Felukkenfahrt auf dem Nil in Assuan
  • Das Mausoleum des Aga Khan in Assuan
  • Die Stadt Alexandria als Tor zum Mittelmeer
  • Das Katharinen Kloster auf der Sinai Halbinsel
  • Eine Badeverlängerung an den Stränden des Roten Meeres

mundus rät:

Für eine Ägypten-Reise sollte man mindestens acht Tage einplanen, wenn man sich als Einsteigerreise auf Kairo und eine Nilkreuzfahrt konzentrieren will. Um sich ein umfassenderes Bild zu machen, empfehlen wir 12 Tage. Soll das Katharinen-Kloster miteingeschlossen werden, halten wir 14 Tage für angemessen.
Eine Kombination bietet sich ggf. mit Israel und/oder Jordanien an.

mundus persönlicher Favorit:

Es ist ein wundervolles Erlebnis, „an Deck eines der Nil-Kreuzfahrtschiffe zu sitzen“, den Sonnenauf- oder -untergang zu erleben und dabei das erwachende oder zur Ruhe kommende Leben am Ufer des Flusses zu beobachten.

mundus erkundet:

„Ägyptische Museum“
Hier kann es – unserer Meinung nach – nur eines geben, auch wenn es – ebenfalls unserer Meinung nach – ebenfalls ein Muss für jeden Ägypten-Besucher sein sollte: das Ägyptische Museum in Kairo.
Schon das „alte“ war ein Erlebnis, eine unglaubliche, teilweise chaotische Sammlung von Ausstellungstücken von unschätzbarem Wert.
Das „neue“, das in 2020 eröffnet wurde, ist ein architektonisches Meisterwerk, das die Ausstellungsstücke in einen angemessenen Rahmen setzt und eine intensivere Betrachtung ermöglicht. Zum Teil wurde das Museum um die Ausstellungsstücke herum gebaut und arbeitet mit Tageslicht, um die Exponate richtig darzustellen. Ägypten hat mit diesem Museum einen weiteren Publikumsmagneten.

mundus kocht:

„Falafel aus rohen Kichererbsen“
500g getrocknete Kichererbsen, 1 Zwiebel, 3 Knoblauchzehen, 1 Bund Petersilie, Saft von 1 Zitrone, 2 TL Korianderpulver, 2 TL Kreuzkümmel, 1 EL Salz, 1 TL Backpulver, Chili, Mehl, Olivenöl

Die Kichererbsen über Nacht einweichen und gut abtropfen lassen. Erbsen, Zwiebel und Knoblauchzehen durch den Wolf drehen.
Zu den Kichererbsen Petersilie, Koriander, Kreuzkümmel, Zitronensaft, Salz, evtl. Chili, Backpulver und etwa 6 bis 8 EL Mehl geben und alles gut durchkneten. Aus jeweils einem gehäuften Teelöffel der Masse Bällchen formen, diese in Mehl wenden und in Olivenöl ausbacken. Die Falafel auf Küchenkrepp abtropfen lassen und im Backofen warm halten.
Dazu passt Salat, Tzatziki oder Fleisch vom Grill.

mundus liest:

„Echnaton oder die Abschaffung des Bösen“
Echnaton wird in der Geschichte als größenwahnsinniger Irrer dargestellt. In diesem Buch von Wieland Barthelmess werden die Visionen dieses Pharaos anschaulich erklärt und mit einigen Irrtümern der Geschichte aufgeräumt.

mundus insider tipp:

„Nil-Kreuzfahrt“
Unserer Meinung nach sollte eine Nil-Kreuzfahrt auf jeden Fall Bestandteil einer klassischen Ägypten-Reise sein. Diese werden – in erster Linie – zwischen Assuan und Luxor angeboten. Die Tour von Assuan nach Luxor dauert drei Nächte, die von Luxor nach Assuan vier. Wir empfehlen empfehlen wir immer die Tour von Luxor nach Assuan, da bei dieser auch tagsüber gekreuzt wird und man so das Leben am Nil beobachten kann. Bei der kürzeren Tour entfällt dies, da das Schiff nachts kreuzt.

 

Reise anfragen 

 

Bilder:  https://pixabay.com/de/