Argentinien

mundus informiert über Argentinien:

Lage: Im Süden Südamerikas. Argentinien ist das zweitgrößte Land des südamerikanischen Kontinents.
Staatsform: Bundesrepublik
Hauptstadt: Buenos Aires
Regierungsform: Präsidentielle Demokratie
Größe: 2.780.400 Quadratkilometer
Einwohnerzahl: ca. 45 Mio. (Stand 2020)
Klima: Aufgrund der enormen Landmasse kann man in Argentinien alle Klimazonen finden.
Offizielle Amtssprache: Spanisch
Religionen: Ca. 71% der Bevölkerung sind Katholiken, ca. 10% sind Protestanten
Währung: Argentinischer Peso (ARS)
Zeitzone: UTC -3 Stunden

mundus nennt Gründe für eine Reise nach Argentinien:

  • Die unterschiedlichen landschaftlichen Höhepunkte des Landes, wie z. B. die Iguazu-Fälle, die Gletscher Patagoniens, die Pampa, die Wüsten an den Grenzen zum nördlichen Chile / Peru und Bolivien u. v. a. m.
  • Der Tango
  • Die Hauptstadt Buenos Aires als eine der lebendigsten Hauptstädte Südamerikas
  • Argentinien stellt den ersten südamerikanischen Pabst
  • Das Essen, Steaks satt
  • Der Fußball ist Nationalsport
  • Argentinien ist ein sicheres Reiseland mit einem guten Preis-Leistungsverhältnis

 

 

mundus weiss die wichtigsten Sehenswürdigkeiten:

  • Die Hauptstadt Buenos Aires mit vielen Sehenswürdigkeiten. Buenos Aires ist die Metropole des Tangos
  • Die atemberaubende Landschaft Patagoniens, die Südspitze Südamerikas mit Ushuaia als zentralem Punkt
  • Die faszinierenden Gletscher der Anden, allen voran der Perito Moreno Gletscher
  • Der Lago Argentino
  • Die Region um Bariloche, „die Schweiz Argentiniens“ mit wunderschönen Seen in einer traumhaften Bergwelt
  • Die Tierparadiese auf der Halbinsel Valdes
  • Salta, Perle der Kolonialarchitektur

mundus kennt und empfiehlt darüber hinaus:

  • Die Steppen im äußersten Nordwesten um Jujuy
  • Cordoba, Perle im Zentrum mit angenehmem Klima
  • Die versteinerten Wälder im José Ormalchea und im NP Bosques Petrificados
  • Die traumhafte Landschaft um den Rio Mendoza und dem höchsten Berg des amerikanischen Kontinents, dem Aconcagua

Dies sind einige mögliche Ziele für eine Argentinien-Reise und hat – besonders in diesem so unglaublich großen Land, keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Sie könnte sehr gut erweitert werden.

mundus rät:

Aufgrund der großen Distanz innerhalb des Landes und der langen Anreise ist eine Reise, bei der die meisten Sehenswürdigkeiten eingeschlossen werden sollen, sehr zeitaufwendig und anstrengend. Wir empfehlen daher die Konzentration auf einige Regionen, wobei hier meist Buenos Aires, die Halbinsel Valdez, Patagonien und der Bereich der Gletscher als Standardprogramm gewählt werden. Für eine solche Tour sollte man mindestens 14 Tage rechnen.
Besucht man Patagonien ist es auf jeden Fall sinnvoll, einen Abstecher nach Chile mit einzuplanen, um den Paine Nationalpark zu besuchen.
Ein Abstecher nach Iguazu kann ggf. um einen weiteren Abstecher nach Rio de Janeiro ergänzt werden.

mundus persönlich:

Mein Onkel ist Ende der 70-er Jahre des letzten Jahrhunderts nach Argentinien ausgewandert und so lag es nah, dass eine meiner ersten Fernreisen 1984 nach Argentinien führte. Dort erlebte ich zum ersten Mal die Weite der argentinischen Pampa, die – für europäischen Verhältnisse – unglaublichen Entfernungen und die Schönheit dieses Landes. Mit meiner Cousine unternahm ich damals eine Tour zu den Iguazu-Fällen, die mit dem öffentlichen Bus tatsächlich etwas mehr als 24 Stunden pro Strecke dauerte. Für mich damals unglaublich.

Durch diese familiären Beziehungen, aber auch durch einige berufliche Optionen folgten in den späteren Jahren weitere Reisen in dieses extrem große Land, die mich dann nach Patagonien, an die Gletscher der Anden, aber auch in die steppenartigen Anden des Nordens um Jujuy führten.

Diese Landschaften sind alle unterschiedlich und doch verbindet sie für mich eine Gemeinsamkeit: die unglaubliche Größe und Weite.

Für mich bedeutet Argentinien so vieles und aufgrund meiner persönlichen Beziehungen zu diesem Land rate ich nicht wirklich dazu, alle bekannten Sehenswürdigkeiten in eine Reise einzuschließen. Damit würde man den einzelnen Punkten nicht wirklich gerecht. Argentinien muss man in Etappen erkunden, es in Dosen erleben und auf sich wirken lassen.

Was mir Kunden immer wieder berichten, ist eine Begeisterung über die Sicherheit im Land. Obwohl Argentinien z. T. einen schlechten Ruf hat, berichteten mir Kunden immer wieder, dass sie sich vor Ort extrem sicher und gut aufgehoben gefühlt haben. Mir persönlich ging es nie anders.

Natürlich gehört Argentinien zu meinen Lieblingszielen in Südamerika und ich hoffe, Sie entdecken dieses Land auch für sich, aber: nehmen Sie sich Zeit!

 

Reise anfragen 

 

Bilder:
https://pixabay.com/de/
https://unsplash.com/