Estland

mundus informiert über Estland:

Lage: Staat im nördlichen Osteuropa
Staatsform: parlamentarische Republik
Hauptstadt: Tallinn
Regierungsform: parlamentarische Demokratie
Größe: 45.339 Quadratkilometer
Einwohnerzahl: ca. 2 Mio (Stand 2020)
Klima: kühlgemäßigtes Kontinentalklima
Offizielle Amtssprache: Estnisch
Religionen: Die Mehrheit der Esten sind konfessionslos.
Währung: Euro (EUR)
Zeitzone: UTC+2 OEZ, UTC+3 OESZ

mundus nennt Gründe für eine Reise nach Estland:

  • Historisch, schöne Altstadt in Tallinn
  • Unberührte Natur, lange Strände, weite Nadelwälder
  • Interessante Mischung aus Alt und Neu
  • Kurze Wege

 

 

mundus weiss die wichtigsten Sehenswürdigkeiten:

  • Die Altstadt von Tallinn als UNESCO-Kulturerbe mit der Oberstadt (Domberg: alte dänische Festung, Domkirche, Aussichtsplattformen mit tollen Ausblicken, russische Alexander Newsky Kathedrale) und der hanseatischen Unterstadt (Reval: Rathaus, alte Apotheke, Grosse Gilde, Schwarzhäupterbruderschaft, Marzipanstube, Heiligkeistkirche, Olafskirche, Nikolaikirche, Kaufmannshäuser, Dominikanerkloster mit der Katarinengasse, Stadtmauer mit 26 Türmen)
  • Ausserhalb der Altstadt: Barockschloss und –Park von dem Peter dem Grossen. Holhäuserviertel Kalamaja.

mundus kennt und empfiehlt darüber hinaus:

  • Schloss Kadriorg mit Park
  • Niguliste Museum
  • Freilichtmuseum Rocca al Mare
  • KGB Museum. Es war einmal ein Hotel, das Viru genannt wurde
  • Kiek in de Kök Museum
  • Tartu. „Die Stadt der guten Gedanken“
  • Laahemaa Nationalpark
  • Insel Saaremaa
  • Tallinn verfügt in der Oberstadt über mehrere Aussichtspunkte, wobei unserer Meinung nach Kohtuotsa den schönsten Blick bietet.

mundus rät:

Für eine Estland-Reise sollte man mindestens 5 Tage einplanen. Je länger die Reisedauer desto intensiver das Erlebnis.

Eine Estland-Reise wird häufig mit dem Besuch der anderen, baltischen Staaten kombiniert. Lettland und/oder Littauen bieten sich hier an. Aber auch eine Kombination mit Helsinki oder St. Petersburg ist möglich und sinnvoll.

mundus persönlicher Favorit:

Tallinn verfügt in der Oberstadt über mehrere Aussichtspunkte, wobei unserer Meinung nach „Kohtuotsa“ den schönsten Blick bietet.

mundus erkundet:

„Museum Lennusadam Seaplane Harbour“
Das spannendste Museum Europas befindet sich im Seeflughafen von Tallinn. Im historischen Wasserflugzeug-Hangar hat man 200 echte Exponate ausgestellt: ein U-Boot mit dem Namen „Lembit“, den 100 Jahre alten Eisbrecher „Suur Tõll“, das Wasserflugzeug Short 184, das Wrack des ältesten Schiffes estnischer Herkunft und viele weitere. https://meremuuseum.ee/lennusadam/de/

mundus geht aus:

„Restaurant Pull“
In Tallin findet man viele Restaurants, die sich über die Mittelalterthematik der Stadt definieren. Das Pull ist eine willkommene Ausnahme. Das Angebot an Speisen ist großartig und wir mögen die einzigartige Atmosphäre. https://resto.pull.ee/en/

mundus kocht:

Saiavorm – Süßer Brotauflauf 
4 Scheiben Weißbrot (kein Toast), 2 EL Konfitüre, 100 ml Milch, 2 EL Zucker, 1 Ei, etwas Butter, etwas Milch.
2 Weißbrotscheiben würfeln. Die beiden anderen in jeweils eine ausgefettete Auflaufform legen, mit der Konfitüre bestreichen und die Brotwürfel daraufgeben. Man kann auch frische Früchte dazu verwenden. Die Milch, Zucker und Ei gut verquirlen und langsam mit einem Löffel über die vorbereiteten Brotscheiben verteilen.Das Dessert im vorgeheizten Backofen bei 180 °C etwa 20 Min. backen, bis die Oberfläche leicht gebräunt ist. Über den Auflauf noch ca. 2 – 3 EL Milch geben und warm servieren. Dieser Auflauf lässt sich auch gut mit dunklem Brot machen.

mundus liest:

Im freien Estland – Erinnerungen des ersten deutschen Botschafters 1991-1995
Henning von Wistinghausen, erster deutscher Botschafter in Estland, schildert in seinen Erinnerungen den Umwandlungsprozeß dieses baltischen Staates von einer ehemaligen Sowjetrepublik zu einem modernen westlichen Staat, der nunmehr seit 2004 Mitglied in EU und NATO ist

mundus insider tipp:

„Ein Bummel durch das neue Ausgehviertel Kalamaja & Telliskivi“
Hier wurden alte Fabrikgebäude in Bars, Restaurants, Galerien und Kneipen verwandelt. Ein Treffpunkt für Jung und Alt in Tallinn.

 

Reise anfragen 

 

Bilder:  https://pixabay.com/de/