Lettland

mundus informiert über Lettland:

Lage: Staat im nördlichen Osteuropa
Staatsform: parlamentarische Republik
Hauptstadt: Riga
Regierungsform: parlamentarische Demokratie
Größe: 64.589 Quadratkilometer
Einwohnerzahl: ca. 2 Mio (Stand 2020)
Klima: kühlgemäßigtes Kontinentalklima
Offizielle Amtssprache: Lettisch
Religionen: Mehr als 40% der Letten sind konfessionslos. Die stärkste Religionsgruppe mit ca. 250.000 Mitgliedern ist die evangelisch-lutherische.
Währung: Euro (EUR)
Zeitzone: UTC+2 OEZ, UTC+3 OESZ

mundus nennt Gründe für eine Reise nach Lettland:

  • Ideale Lage im Nordosten von Europa
  • Perfekt für einen Kurztrip, kurze Fluganreise
  • Multikulturelle Vielfalt
  • Berühmte Jugendstil-Architektur

 

mundus weiss die wichtigsten Sehenswürdigkeiten:

  • Die Hauptstadt Riga u.a. mit dem Jugendstil Viertel
  • Dem Badeort Jurmala
  • Dem Gauja Nationalpark mit der Burg Turaida
  • Das Schloss Rundale

mundus kennt und empfiehlt darüber hinaus:

  • Freiluftmuseum in der Nähe von Riga
  • Die lettische Küste bis nach Kolka Rags
  • Die Film – Stadt “Cinevilla”.
  • Nationalpark Kemeri
  • Cesis – eine Stadt wie ein Freilichtmuseum ggf. mit einer Wanderung zum Fluß Amata
  • Mittagessen auf dem Bauernhof Zipari im Gauja Nationalpark. ODER
  • Mittagessen auf dem Landgut Dikli.
  • Motor Museum in Riga.
  • Nationale Bibliothek in Riga’s Balsams in der Black Magic Bar

mundus rät:

Für eine Lettland-Reise sollte man mindestens 6 Tage einplanen. Je länger die Reisedauer desto intensiver das Erlebnis.

Eine Lettland-Reise wird häufig mit dem Besuch der anderen, baltischen Staaten kombiniert. Estland und/oder Litauen bieten sich hier an. Dabei können zwei oder eben alle drei Länder besucht werden. Für eine solche Reise sollten dann aber mindestens 10 bis 12 Tage angesetzt werden.

mundus persönlicher Favorit:

„Bastejkalna Park“.  Ein wunderschöner Park im Herzen von Riga, der von vielen Einheimischen genutzt wird.

mundus erkundet:

„Das Schwarzhäupterhaus“
Das Schwarzhäupterhaus, in dem Ausstellungen, Konzerte und andere Kulturveranstaltungen angeboten werden, gilt als Visitenkarte von Altriga.

mundus geht aus:

„Restaurant The Forest“
In sehr gediegener Atmosphäre findet man sehr viel einheimisch Gerichte zu einem sehr guten Preis.

mundus kocht:

Piroggen 
250g Speck gewürfelt, 1 Zwiebel, 500 g Meh, 30 g Schmalz, 1 Pkg. Trockenhofe, 275 ml warmes Wasser, 2 EL Zucker, 1 EL Salz, 1 Ei.
Zwiebel schälen, in Würfel schneiden und zusammen mit Speck in einer Pfanne anbraten.

Mehl in eine Schüssel geben und das Schmalz gut einarbeiten. Hefe untermischen.
Wasser, Zucker und Salz nach und nach zum Teig geben. So lange kneten, bis sich der Teig leicht von den Händen löst. Schüssel abdecken und ca. 30 Min. an einen warmen Ort zum Gehen stellen (Teig soll sich verdoppeln).
Dann eine Handvoll Teig herausnehmen und zu einer Rolle formen. Diese in kleine Stücke schneiden. Jedes Stück zu einem Rechteck platt drücken und ungefähr einen Teelöffel der Speck-Zwiebel-Mischung darauf geben. Teigstücke einrollen, die Enden zusammendrücken und auf ein gefettetes Backblech legen. Erneut kurz an einem warmen Ort gehen lassen. Mit Ei oder Milch bestreichen.
Im vorgeheizten Backofen bei 180°C – 200°C goldbraun backen.

mundus liest:

„Adieu, Atlantis“
Eine sehr persönliche Erzählung einer jungen Dame mit sehr internationalen Wurzeln, die die Okkupation des Baltikums durch die Sowjetunion, den Einmarsch der Deutschen und die Rückkehr der Sowjets nach dem Krieg beschreibt. Roman vonvon Valentian Freimane

mundus insider tipp:

„Concerto piccolo“
Ein Konzert im Rigar Dom (20 Min)

 

Reise anfragen 

 

Bilder:  https://pixabay.com/de/