Schottland

mundus informiert über Schottland:

Lage: Nördliches Drittel der Insel Großbritannien
Staatsform: parlamentarische Monarchie
Hauptstadt: Edinburgh (London)
Regierungsform: dezentrales Parlament innerhalb der parlamentarischen Monarchie
Größe: 77.910 Quadratkilometer
Einwohnerzahl: ca. 5,5 Mio. (Stand 2020)
Klima: gemäßigtes Klima mit sehr unbeständigem Wetter
Offizielle Amtssprache: Englisch, sehr verbreitet auch Lowland Scots und Schottisch Gälisch
Religionen: bestimmend ist die presbyterianisch-reformierte Kirche, aber auch die römisch-katholische ist sehr weit verbreitet
Währung: Britishes Pfund Sterling (GBP)
Zeitzone: UTC+0 WEZ bzw. UTC +1 WESZ

 

 

mundus nennt Gründe für eine Reise nach Schottland:

  • bewegte und wechselhafte Geschichte
  • die unterschiedlichsten Landschaften der Low und der Highland
  • Edinburgh als eine der schönsten Städte Europas
  • Einer der größten Weihnachtsmärkte in Europa
  • Herbstfärbung (Heideblüte) in den Highlands
  • Whisky
  • Schottland ist ein sauberes und relativ unberührtes Reiseziel innerhalb Europas

mundus weiss die wichtigsten Sehenswürdigkeiten:

Die Hauptstadt Edinburgh mit den folgenden Besichtigungspunkten:

  • Edinburgh Castle
  • Holyrood House
  • St. Giles Kathedrale
  • Royal Mile
  • Glasgow u. a. mit der St. Mungo Kathedrale
  • Urquhart Castle (bekannt aus zahlreichen Filmen (z. B. Highlander) und Dokumentationen
  • Loch Ness
  • Highlands

mundus kennt und empfiehlt darüber hinaus:

  • Besuch der Isle of Mull und der Isle of Iona
  • Besuch einer Whisky-Brennerei
  • Culloden Schlachtfeld
  • Einen der zahlreichen schottischen Gärten (z. B. Inverewe)

mundus rät:

Empfohlene Reisedauer:
Für eine Schottland-Reise sollte man mindestens 8 Tage einplanen. Besser sind 10 oder gar 12, damit man neben den Städten Edinburgh und Glasgow auch die High- und die Lowlands ausgiebig besuchen kann.

mundus persönlicher Favorit:

Der Strand von Calgary Bay auf der Isle of Mull

Die Isle of Mull ist einer der größten der schottischen Inseln und wird doch relativ selten
besucht. Sie war, ebenso wie die kleine Nachbarinsel Iona der Ausgangspunkt für die
Missionierung Großbritanniens durch die irisch-keltische Mönche. Ein Spaziergang entlang des Strands von Calgary Bay zeigt die wunderschöne Landschaft und vermittelt etwas von der Ruhe, die man eben nur in Schottland findet.

Alternativ: Carlton Hill über Edinburgh
Wenn auch relativ touristisch, ist der Carlton Hill zum Sonnenauf- oder -untergang unsere
Empfehlung für Edinburgh. Die Atmosphäre ist mystisch und lockt auch viele Einheimische an.

Mundus erkundet:

„British Museum of Golf“

Golf ist in Großbritannien und besonders in Schottland – anders als auf dem Festlands-Europas – ein Volkssport und hat einen großen Stellenwert in der Freizeitgestaltung der Schotten. Gleichzeitig verfügt Schottland über weltberühmte Golfplätze, wie z. B. in St. Andrews. Hier findet man ein bemerkenswertes Museum, das sich der 500 Jahre Geschichte des Golf-Sports widmet. Auch wenn man kein Golf-Fan ist, wird einen dieses Museum begeistern. https://www.britishgolfmuseum.co.uk/

Mundus geht aus:

„Howies Waterloo“
Howies Waterloo liegt sehr zentral in der Nähe des Bahnhofs und unterhalb des Carlton Hills. Der Küchenchef verbindet traditionelle schottische Küche mit modernen Einflüssen und bedient sich dabei in erster Linie lokalen Zutaten. https://www.howies.uk.com/venues/howies-waterloo-place/

mundus kocht:

Schottisches Short-Bread (Butterplätzchen)

250 g Butter oder Margarine, 200 g brauner Zucker, 1 Pkg. Vanillezucker, 375 g Mehl.
Aus allen Zutaten (am besten mit der Hand) einen gleichmäßigen Teig kneten und aus diesem Rollen formen (ca. 2 cm Durchmesser). Einige Zeit kaltstellen. Die Rollen in ca. 2 cm dicke Scheiben schneiden, auf eine mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Bei 200° C ca. 10 – 12 Min. backen.
Schmeckt zu jeder Jahreszeit und am besten zu Tee.

mundus liest:

Die Romane von Diana Gabaldon sind sicherlich kitschig, sie vermitteln aber auch einen wunderbaren Einblick in die Seele Schottlands.

mundus insider tipp:

„Meeresbucht von Lochalsh“
Einen Einblick in die schottische Seele bietet die Meeresbucht von Lochalsh mit dem gleichnamigen Garten, der – unserer Meinung nach – zu den schönsten des Landes gehört.

 

Reise anfragen 

 

Bilder: https://pixabay.com/de/