Thailand

mundus informiert über Thailand:

Lage: In Südostasien
Staatsform: Erbmonarchie
Hauptstadt: Bangkok
Regierungsform: Konstitutionelle Demokratie
Größe: 513.115 Quadratkilometer
Einwohnerzahl: ca. 70 Mio. (Stand 2020)
Klima: Tropisch-Monsunal
Offizielle Amtssprache: Thailändisch
Religionen: Ca. 95% bekennen sich zum Theravada-Buddhismus.
Währung: Baht (THB)
Zeitzone: UTC+7 Stunden

mundus nennt Gründe für eine Reise nach Thailand:

  • Thailand ist ein idealer Einsteigerland für Besucher, die noch nicht in Asien waren
  • Offene und freundliche Gastgeber
  • Thailand bietet eine ideale Kombination aus beeindruckenden kulturellen Besichtigungen im Norden und traumhaften Stränden im Süden
  • Das Preis- Leistungsverhältnis
  • Thailand bietet eine sehr gute touristische Infrastruktur
  • Begegnung mit dem gelebten Theravada-Buddhismus in einem modernen Land
  • Das thailändische Essen

 

 

mundus weiss die wichtigsten Sehenswürdigkeiten:

  • Die Hauptstadt Bangkok mit dem königlichen Palast, dem Tempel des Smaragd-Buddhas, dem Tempel des liegenden Buddhas, dem Tempel der Morgenröte, der goldene Buddha, das Viertel Padpong, den schwimmenden Märkten u. a. m.
  • Die Ruinen und Ausgrabungen der früheren Hauptstädte Sukothai, Ayutthaya und Lampang
  • Chiang Mai im Norden mit zahlreichen Sehenswürdigkeiten
  • Das Goldene Dreieck um Chiang Rai an der Grenze zu Laos und Kambodscha
  • Die Inselwelt Südthailands, z. B. Phuket, Koh Samui, Koh Phi Phi, Khao Lak u. a.

mundus kennt und empfiehlt darüber hinaus:

  • Ein Ausflug zur Brücke am Kwai-Fluss
  • Teilnahme am Loy Kratong Fest
  • Bootsfahrt auf den Klongs
  • Der Eisenbahnmarkt in der Nähe von Bangkok

Dies sind nur ein paar der wichtigsten Ziele für eine Thailand-Reise. Diese Liste könnte noch sehr intensiv ergänzt werden.

mundus rät:

Für eine Nord-Thailand-Rundreise sollte man mindestens 6 bis 8 Tage einplanen, wobei dies dann auch den beginnenden Aufenthalt in Bangkok miteinschließt. Wenn besondere Ausflüge, wie z. B. der Besuch der Brücke am Kwai, mit eingeplant werden sollen, verlängert sich der Aufenthalt entsprechend.

Diese Nord-Thailand-Reise kann dann mit einem Badeaufenthalt auf einer der thailändischen Inseln ergänzt werden.
Thailand bietet sich für eine Kombination mit den Nachbarländern Laos, Kambodscha, Vietnam, Myanmar oder auch mit Bhutan an. Allerdings empfehlen wir beim ersten Besuch in Thailand, sich nur auf dieses eine Land zu konzentrieren.

mundus persönlich:

Bangkok ist im internationalen Flugverkehr eines der großen Drehpunkte im Fernen Osten und so hat es sich in den vergangenen mehr als 35 Jahren ergeben, dass ich sehr häufig in der thailändischen Hauptstadt war.

Auch wenn ich die vielen Sehenswürdigkeiten der Stadt dadurch oft und wiederholt besucht habe, haben sie für mich nie den Reiz verloren. Der Besuch des Königspalastes und des Smaragd-Buddhas ist für mich ein Höhepunkt, den ich mir immer wieder gönnen. Weiter der Besuch des Tempels des liegenden Buddhas, dem auch eine Schule für traditionelle thailändische Massage angegliedert ist.

Eine Bootsfahrt auf dem Chao Phraya, dem Fluss, der durch Bangkok fließt, ist besonders abends zu empfehlen. Einige der Hotels der Stadt sind sehr gut (z. T. besser als durch die z. T. verstopften Straßen) über den Fluss zu erreichen.

Doch nicht nur Bangkok zieht einen in seinen Bann. Eine klassische Nord-Thailand-Rundreise mit den Besuchen in Ayutthaya, Sukhothai und Lampang eröffnen dem Besucher die Tradition des Landes intensiv. Chiang Mai ist für mich immer wieder ein beliebtes Ziel und ganz selbstverständlich ist der Besuch der Nachtmärkte besonders in dieser Stadt. In Chiang Rai spürt man die besondere Atmosphäre des Goldenen Dreiecks an der Grenze zu den beiden Nachbarstaaten Laos und Kambodscha.

Im Anschluss an eine Rundreise empfehlen wir immer einen Badeaufenthalt an den thailändischen Stränden, wobei wir das Festland oft meiden. Hier haben die negativen Folgen des Tourismus zu viele Spuren hinterlassen. Doch bieten die thailändischen Inseln für jeden etwas und sind durchweg zu empfehlen. Diese Badeaufenthalten werden meist individuell gestaltet und sind oft nicht Bestandteil des eigentlichen Gruppenprogramms.

Thailand leidet manchmal unter einem Ruf, den nur ein ganz geringer Teil des Tourismus geprägt hat. Dies ist sehr bedauerlich, denn dieses Land ist so unglaublich schön, so gastfreundlich, so offen für neue Besucher und von daher ideal für Asien-Einsteiger.

Bangkok und Thailand wird weiter ein Punkt auf dieser Erde bleiben, an den ich persönlich sehr gern zurückkehre.

 

Reise anfragen 

 

Bilder:  https://pixabay.com/de/