Tschechien

mundus informiert über Tschechien:

Lage: Binnenstaat in Mitteleuropa
Staatsform: parlamentarische Republik
Hauptstadt: Prag
Regierungsform: parlamentarische Demokratie
Größe: 78.866 Quadratkilometer
Einwohnerzahl: ca. 11 Mio (Stand 2020)
Klima: gemäßigtes Klima
Offizielle Amtssprache: Tschechisch
Religionen: Tschechien gilt als das europäische Land der Atheisten (71%)
Währung: Tschechische Krone (CZK)
Zeitzone: UTC+1 MEZ, UTC+2 MES

mundus nennt Gründe für eine Reise nach Tschechien:

  • Eine lange und interessante Geschichte / Burgen, Schlösser, Kloster
  • Das Land der Biere
  • Eine UNESCO-Großmacht
  • Prag als 3 D Lehrbuch für Architektur und als Ziel der Kaffeehaus- und Kneipenkultur
  • Westböhmischer Bäderdreieck mit den Kurhäusern und der Trinkkur aus den Heilquellen
  • Gastronomie – Knödel aller Art – mit Obst gefüllt oder als Beilage zum Fleisch, köstliche Saucen, Hefe-Kolatschen
  • Ein vielfältiges Kulturangebot – Konzerte, Opernvorstellungen, Museen
  • Wunderschöne Natur – Teiche, Berge, Flüsse, Wälder

 

mundus weiss die wichtigsten Sehenswürdigkeiten:

  • Prag mit seinen zahlreichen Sehenswürdigkeiten wie dem Hradschin-Viertel, dem Altstädter Rathaus, dem Wenzelsplatz, der Prager Burg mit dem Veitsdom, dem Goldenen Gässchen und dem berühmten Genscher-Balkon der Deutschen Botschaft
  • Bootsfahrt auf dem unterirdischen Punkva-Fluss im märchenhaften Mährischen Karst
  • Die Renaissance-Perle Český Krumlov
  • Kutna Hora (UNESCO-Weltkulturerbe) mit seiner prachtvollen Kathedrale der heiligen Barbara, die dem Veits-Dom konkurriert
  • Brünn – das Schaufenster der vorkriegerischen Architektur, in dem Anfang 20. Jahrhundert die Fabrikanten ihre luxuriöse Villas gebaut haben.
  • Die Altstadt von Teltsch (UNESCO-Weltkulturerbe)
  • Die Jüdische Stadt von Trebic
  • Die Felsenstädte im Böhmischen Paradies
  • Karlsbad – eines der schönsten Kurstädte Europas

mundus kennt und empfiehlt darüber hinaus:

  • Das malerische Neuhaus/Jindrichuv Hradec
  • Das denkmalgeschützte Wittingau/Trebon
  • Pilsen und Marienbad
  • Die malerischen Keller der südmährischen Weinbergeregion
  • Der originelle Fernsehturm auf dem Berg Ještěd
  • Schloss Bečov nad Teplou mit dem wertvollen Reliquiar des heiligen Maurs
  • Die ehemalige Schuhmetropole Zlin und deren einheitliche funktionalistische Architektur
  • Das prunkvolle Erzbischof-Schloss in Kroměříž, in dem Formans Amadeus gedreht wurde
  • Das faszinierende Bergbaumuseum in Ostrava – ein imposantes Industriegelände
  • Der Nationalpark Böhmerwald mit seinen Seen und ungestörter Landschaft
  • Das Freilichtmuseum Rožnov pod Radhoštěm
  • Die Kulturlandschaft Lednice-Valtice – zwei prächtige Schlösser, ein einzigartiger Park und ausgezeichneter Wein

mundus rät:

Für eine Tschechien-Reise sollte man mindestens 8 Tage einplanen. Besser sind 10 oder wenn möglich 11 oder 12, da das Land eine Vielzahl von Besichtigungsmöglichkeiten bietet und man so die unterschiedlichen Punkte intensiver erleben kann.
Eine Kombination bietet sich ggf. mit der Slowakei an. In diesem Fall sollte die Reisedauer idealerweise mindestens 10 oder 12 Tage betragen, um allen besuchen Ländern gerecht zu werden.

mundus persönlicher Favorit:

„Die Loos-Interieure in Pilsen“
Adolf Loos hat viele Wohnungen, Häuser und Salons u.a. für Helena Rubinstein, Alexander Moissi und Josephine Baker entworfen und galt in Wien als Meister der Architektur. In Pilsen wurden in den 20er Jahren insgesamt 13 Wohnungsinterieurs realisiert, von denen heute einige besichtigt werden können.
Loos` Arbeit war für seine Zeit sehr modern und zeitlos. Für sein Werk sind die Verwendung hochwertiger natürlicher Materialien und maximale Wertlegung auf durchdachte Funktionen typisch.

mundus erkundet:

„The Gallery of Steel Figures“

Dies ist sicherlich ein Kontrast zu den vielen kulturellen Angeboten in der Stadt. Unserer Meinung nach ein großartiges Museum , in dem man die Exponate berühren und erleben kann. https://www.galleryofsteelfigures.com/praga/en/

mundus geht aus:

„Kulaťák Prag“

Eine geschmackvolle Kombination aus traditioneller und moderner Küche. Ein Treffpunkt für Alt und Jung in Prag mit extrem guter Küche.

mundus kocht:

„Böhmische Knödel“
500 g Mehl, 15 g Hefe, 10 g Salz, 3 dl Milch, 1 Ei, 2 altbackene Brötchen
Die Brötchen in kleine Würfel schneiden. Salz und Mehl mischen, danach Hefe, Milch und Ei einrühren und gut kneten. Danach Brotwürfeln zufügen. Den Teig bei 35°C gehen lassen (ca. 1 h). Einen großen Topf mit viel Wasser aufsetzen, Knödel formen. Wenn das Wasser kocht, dieses salzen und Knödel hineingeben. Die Knödel 25 Minuten kochen lassen, zwischendurch einige Male im Wasser wenden. (8 Portionen)

mundus liest:

„Der Außenminister“
Mehr als 60 Jahre nach seiner Veröffentlichung in den USA präsentiert sich Lanias Roman »Der Außenminister« (von Leo Lania, Michael Schwaiger) packendes Zeitdokument über die Ära des aufziehenden ­Kalten Krieges, aber auch als spannend zu lesende Erzählung. Die literarische Beschreibung einer Gesellschaft im revolutio­nären Umbruch oszilliert zwischen politischer und ­privater Sphäre.

mundus insider tipp:

„Villa Tugendhat“
Besichtigung der Villa Tugendhat in Brünn – eines Meisterstücks des Architekten Mies van der Rohe, abgeschlossen im stilvollen Café der benachbarten Villa Löw-Beer.

 

Reise anfragen 

 

Bilder:  https://pixabay.com/de/